Ankündigung

Der GuitarScaler wurde gedacht als ob Sie den Hals der Gitarre in der Hand halten würden. Die tiefen Saiten liegen unten und werden dicker gezeichnet. Die hohen dünneren Saiten liegen oben.
Wählen sie Dur oder Moll Skalen in dem Sie die entsprechende Karte zunächst rausziehen, umdrehen und wieder in das Gehäuse schieben.
Wählen Sie anschließend die gewünschte Tonart in dem Sie die Karte solange hin-und herschieben, bis der Name der Skala in dem kleinen Fenster erscheint -1-

Die Karte so einsetzen, dass Noten (falls es welche gebe) auch in dem dünnen Fenster erscheinen -2-
 
Die Noten die in diesem dünnen Fenster erscheinen, stellen die Noten dar, die man „leer“ spielen sollte. Wenn keine Note in dem Fenster erscheint, soll die Saite auch nicht „leer“ gespielt werden.
 
In dem dritten (größten) Fenster sieht man dann die Noten der Skala in der richtige Tonart (z.B. Mi/E) und Mode (Dur/Moll).

Die quadratisch dargestellte Noten entsprechen den Grundtönen. Diese Noten bilden die Basis der Skala. Wenn sie iene bestimmte Skala üben, sollten Sie empfehlenswerterweise mit diesen Noten starten und enden.

Die runden, schwarzen Noten entsprechen die Pentatonik Skala (5 Noten Skala). Um zu beginnen sollte man diese Skalen als erstes spielen. Diese Skalen sind zum Improvisieren die am meisten benutzten in der Rock, Blues oder Jazz Musik.

Die runden, roten Noten komplettieren die Pentatonik zur voller Skala (Ionian Art/7 Noten).

Die runden, blauen Noten stellen die Noten dar, welche zu den schwarzen Noten addiert (und NUR zu diesen schwarzen Noten), die Blues Skala bilden (Pentatonik). Die roten Noten sollte dann NICHT mitspielt werden.